Skip to main content

Wissenswertes über Schleifen

In unserem heutigen Beitrag geht es um das Thema Schleifen. Wie funktioniert es und welche Schleifmaschinen gibt es?

 

Schleifen ist ein seit Entstehung bekanntes spanendes Fertigungsverfahren zur Fein- und Fertigbearbeitung von Werkstücken von Holz, Metall, Kunststoffe usw. Es lässt sich manuell, per Schleifpapier oder mit Schleifmaschinen anwenden. Wie bei allen spanenden Verfahren wird dabei überschüssiges Material in Form von Spänen abgetrennt.

 

Geschliffen wird in jeder Werkstatt. Mal mehr und mal weniger. Schleifen ist für viele Holzwerker in unserem Bereich eine Strafarbeit und eher verpönt, wegen der Staubentwicklung. Das liegt aber oft an einer unzureichenden Absaugung oder an billigen Schleifgeräten, die zwar in irgendeiner Form vibrieren aber nicht wirklich kontrolliert schleifen. Oft ist es aber auch das falsche Schleifpapier oder die falsche Handhabung der Schleifmaschinen, die eine schöne Oberfläche verhindern und einem den Spaß am schönen Möbelstück zum Schluss fast schon verleiden.


Unsere Schleifmittel / Empfehlung:

Um Ihnen einen Eindruck darüber zu geben, wie und womit wir schleifen, haben wir ihnen hier einige Schleifermaschinen für Sie zusammengestellt. Diese sind bei uns täglich im Einsatz und wir sind sehr zufrieden mit den Maschinen und können diese mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

 

1.Die Festool HSK 80×130

Ein Handschleifklotz mit Absaugmöglichkeit.

Dieser Schleifklotz verringert die Staubbelastung beim Handschliff enorm. Lesen Sie mehr über diesen kleinen Helfer: Festool HSK 80×130

 

 

 


2. Festool Rotex RO 150 FEQ

Unserer Meinung nach die optimale Maschine wenn es zum einen um großen Abtrag, aber auch um perfekte plane Oberflächen geht. Er ist ein Rotationsschleifer, wie der Festool Rotex. Wir nutzen den „großen“ Rotex, den RO 150 FEQ

 

 

 


3. Festool RTS 400 Q

Als Ergänzumg zum großen Rotex habe ich noch einen kleinen Schwingschleifer. Perfekt für kleine Flächen, Kanten und den Feinschliff. Es handelt sich hierbei um den Festool RTS 400 Q. Hier können Sie mehr über diese wunderbaren Schleifer erfahren.

 


4. Mafell UVA 115E

Für das Schleifen großer Flächen eignet sich auch der Schwingschleifer von Mafell UVA 115E sehr gut. Er hat für einen Schwingschleifer einen recht hohen Abtrag, was aber auch durch den Einsatz von Abranet, einem Schleifgitter von Mirka kommt. Der Mafell UVA 115E arbeitet dabei sehr vibrationsarm und ist daher schonend für die Gelenke.

Ausführliche Produktbeschreibung finden Sie hier:
Mafell UVA 115 E


5. Bosch GEX 125-150 AVE 

 

Bei dem Bosch GEX 125-150 AVE handelt es sich um einen sehr hochwertigen Exzenterschleifer. Er hat einen Schleifteller mit 150mm Durchmesser und hat eine Leistung von 400Watt. Die Besonderheit dieser Maschine ist die Laufruhe. Aber auch der guter Abtrag. Eignet sich somit für den Dauereinsatz auf der Baustelle und in der Werkstatt. Der Bosch Professional Exzenterschleifer GEX 125-150 AVE ist unserer Meinung nach das Beste Modell das der Markt des Schleifens zurzeit zu bieten hat.

In unserem Exzentschleifer Test haben wir das Modell zudem gründlich unter die Lupe genommen und berichten über unsere Erfahrung. Hier klicken. Oder direkt zum Produkt.




Ähnliche Beiträge



Kommentare

erjilo pterin 1. Juni 2020 um 03:34

You could certainly see your enthusiasm in the work you write. The world hopes for even more passionate writers like you who are not afraid to say how they believe. Always go after your heart.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *